Museum im Alten Wasserwerk

    Sonderausstellung »140 Jahre Stadtgüter«

    Im Jahr 1873 beschloss die Stadtverordnetenversammlung von Berlin nach langen Diskussionen und Beratungen den Bau eines Abwassersystems.
    Die praktizierte unhygienische Beseitigung des Abwassers und der Fäkalien in Straßengräben, Hausgärten und auf den Wohngrundstücken sollte abgeschafft und die anfallenden Abwassermengen großflächig verrieselt werden. Der Beschluss war gleichzeitig die grundlegende Entscheidung zur Bildung der Berliner Stadtgüter. Der Erwerb der Flächen hat die Stadtentwicklung Berlins im Hinblick auf Infrastruktur, Kanalisation, Verkehrswegeplanung, Umwelt und Ausdehnung der Stadt wesentlich beeinflusst. Zahlreiche Ausstellungsstücke, Bilder und auch historische Dokumente geben den Besuchern einen Einblick, berichten über die aktuellen Entwicklungen und zeigen einen Ausblick auf zukünftige Aufgaben der Berliner Stadtgüter.
    Die Berliner Wasserbetriebe stellten zahlreiche Leihgaben für diese Sonderausstellung zur Verfügung.

    Eine Ausstellung der Berliner Stadtgüter GmbH


    Öffnungszeiten / Tickets

    Prospekt der Sonderausstellung zum Download