Tour S – Der Schwerbelastungskörper

    Das mysteriöse Erbe der Reichshauptstadt

    So wenig wie die Architekten des Generalbauinspektors (GBI) Albert Speer bei den überdimensioniert geplanten Bauten ihrem geschulten Gespür für Proportion trauten, so unsicher waren sie sich hinsichtlich der Tragfähigkeit des Berliner Bodens. Von einzelnen Entwürfen wurden Fassadenausschnitte als 1:1-Modell errichtet. Für einen 117 Meter hohen und 170 auf 119 Meter breiten Triumphbogen in Höhe der heutigen Dudenstraße musste ein Belastungsversuch im Maßstab 1:1 den Baugrund prüfen.
    Nach zwanzig Wochen sollte dieser Großbelastungsversuch eigentlich seine Schuldigkeit getan haben – der 14 Meter hohe und zusätzlich über 18 Meter tief in den Boden reichende Betonzylinder steht aber bis heute an der Grenze Tempelhofs. Zwischen 1950 bis 1983 wurden auf dem Grundstück an der General-Pape-Straße weitere Untersuchungen durch die Deutsche Gesellschaft für Bodenmechanik unternommen, die das Wissen über das Verhalten von Boden und Fundamenten unter Last vertieften. 1995 wurde dieses einmalige Ingenieurbauwerk als sichtbarstes Zeichen der nationalsozialistischen Stadtplanung für Berlin unter Denkmalschutz gestellt. Zum Tag des Offenen Denkmals, am 12. September 2009, wurde das Grundstück des weltweit einmalig gebliebenen Belastungsversuchs öffentlich zugänglich gemacht.
    Historische Pläne, Modellfotographien des GBI oder moderne Computeranimationen können die Unmenschlichkeit und Unmaßstäblichkeit der nationalsozialistischen Neugestaltungsplanung nur andeutungsweise darstellen. Die Hintergründe des Schwerbelastungskörpers, der Rundgang auf dem Gelände und der Blick von der Aussichtsplattform machen Ihnen die stadtzerstörenden Planungen körperlich erfahrbar.
    Wir bieten diese Tour in Kooperation mit den Museen Tempelhof-Schöneberg an.


    Literaturtipps zu dieser Führung

    • „Mythos Germania – Vision und Verbrechen“, Buch

    Diese Publikationen sind in unserem Web-Shop und in unserem Ticket- und Buchshop erhältlich.
    Eine Auswahl von Publikationen ist auch am Ort der Tour erhältlich.

    Geschichtsquartier Südkreuz / Informationsort Schwerbelastungskörper

    Wir bieten die Tour S in Kooperation mit den Museen Tempelhof-Schöneberg an.
    Der Schwerbelastungskörper ist Teil des Projektes „Geschichtsquartier Südkreuz“.
    Weitere Informationen finden Sie hier.

    Außerhalb der öffentlichen Touren ist das Gelände zu bestimmten Zeiten kostenlos zugänglich.
    Die Öffnungszeiten finden Sie hier.



    Eindrücke