Mythos Germania – Vision und Verbrechen

    Geführte Rundgänge

    Für Gruppen bieten wir die Möglichkeit, einen geführten Rundgang durch unsere Ausstellung Mythos Germania – Vision und Verbrechen zu buchen.

    Der einstündige Rundgang durch die Ausstellung ermöglicht eine kompakte Übersicht über Architektur und Städtebau in der Zeit des Nationalsozialismus am Beispiel Berlins. Unsere Referenten stellen ausgewählte Einzelprojekte vor (z.B. Große Halle und Triumphbogen), erläutern ideologische Hintergründe und zeigen die verbrecherischen Konsequenzen auf. Das vielschichtige Thema wird von Stadthistorikern kompetent, anschaulich und abwechslungsreich vermittelt. Folgende Fragen werden während des Rundganges beantwortet:

    • Was sollte in welchem Umfang nach Hitlers Vorstellungen in Berlin gebaut werden?
    • An welchen Orten wurde das Bauprojekt konkret begonnen und stellenweise realisiert?
    • Warum wurden Berliner Juden für die „Neugestaltung der Reichshauptstadt“ vertrieben?
    • In welcher Verbindung steht das KZ Sachsenhausen zu den monumentalen Planungen?
    • Was sind die typischen Merkmale von Städtebau in den Diktaturen der damaligen Zeit?
    • Gibt es eine eigenständige „Nazi-Architektur“ oder was wird allgemein dafür gehalten?
    • Welche baulichen Zeugnisse der NS-Diktatur finden sich noch im Berliner Untergrund?

    Im Anschluss an den einstündigen Rundgang können die Besucher im „Selbststudium“ die Ausstellungsinhalte vertiefen:

    • an den Öffnungstagen der Ausstellung zeitlich unbegrenzt im Anschluß an den geführten Rundgang (Apr – Okt: Do – So 11 – 18 Uhr, Nov – Mrz: Sa + So 11 – 16 Uhr und an Sonderöffnungstagen)
    • an Tagen, an denen die Ausstellung nicht regulär geöffnet ist, für bis zu 30 Minuten im Anschluß an den geführten Rundgang

    Mögliche Termine

    Der geführte Rundgang ist nur zu folgenden Zeiten buchbar:

    Vom 23. bis 26. Dezember 2017, am 1. Januar 2018, vom 22. bis 26. Dezember 2018 und am 1. Januar 2019 bleibt die Ausstellung geschlossen. In diesen Zeiträumen sind auch keine geführten Rundgänge möglich.

    Treffpunkt und Anfahrt

    Treffpunkt für gebuchte Gruppen: Die Ausstellungsräume befinden sich im Zwischengeschoss der nördlichen Eingangshalle des U-Bahnhofs Gesundbrunnen (U8). Der Eingang hierzu liegt vor dem Gesundbrunnen Center (Badstraße / Ecke Behmstraße, 13357 Berlin)GoogleMapsLageplan

    Gehen Sie über die Fußgängertreppe (nicht über die Rolltreppe!) nach unten.
    Auf dem dritten Zwischenpodest der Fußgängertreppe befindet sich links der Eingang zur Ausstellung.Das Zwischengeschoss ist nur per Treppe erreichbar.
    Es gibt keinen Aufzug.
    Die Ausstellungsräume sind nicht barrierefrei.

    Gebuchte Gruppen müssen vor der Tour nicht den Ticketshop aufsuchen, um Tickets zu kaufen!

    ÖPNV: S+U / DB Gesundbrunnen, Bus 247

    Reisebusse können in der Behmstraße entlang der Grünanlage „Blochplatz” abgestellt werden.

    Konditionen und Anfrage

    • Wir bieten die geführten Rundgänge ausschließlich für Gruppen auf Anfrage zu den angegebenen Terminen an.
    • Vorerst sind die geführten Rundgänge ausschließlich in deutscher Sprache möglich.
    • Die Gruppengröße ist auf max. 25 Personen beschränkt.

    Der Preis beträgt 8 € pro Person, mindestens jedoch 160 € für die Gruppe.
    Im Preis ist ein anschließender weiterer Aufenthalt in der Ausstellung enthalten.

    Gerne erstellen wir Ihnen hierfür ein Angebot. Bitte schicken Sie uns Ihre Anfrage mit dem Betreff „Geführter Rundgang Mythos Germania“ im Nachrichtenfeld über unser Kontaktformular.
    Bitte geben Sie Ihre vollständige Rechnungsanschrift, den Wunschtermin und die Anzahl der Teilnehmer an.
    Angefragte Termine sind noch nicht verbindlich. Sie erhalten von uns ein Angebot, nach Möglichkeit zu Ihrem Wunschtermin, gegebenenfalls aber auch mit einer alternativen Startzeit.

    Gruppenführungsanfragen für 2018 nehmen wir ab 01.10.2017 entgegen.