Sonderführung »Berlin und die Luftbrücke« am 11. Mai 2019

    Am 11. Mai, dem Vortag des »Tag der Luftbrücke«, bieten wir erstmals eine geführte 6- bis 7-stündige Tagestour zu geschichtsträchtigen Orten zum Thema »Luftbrücke« an.

    Unsere Tour L – Berlin und die Luftbrücke startet um 10 Uhr in Berlin-Kreuzberg im Fichtebunker, wo wir uns zunächst mit der so genannten Senatsreserve beschäftigen. Über den »Platz der Luftbrücke« mit dem im Volksmund auch »Hungerharke« genannten Luftbrückendenkmal geht es am benachbarten ehemalige Zentralflughafen Tempelhof vorbei zum S-Bahnhof Tempelhof und von dort weiter nach Friedenau, wo eine Gedenktafel an den Absturz einer amerikanischen C-47 Dakota im Juli 1948 erinnert. Der letzte Geschichtsort unserer Exkursion liegt am westlichen Stadtrand, in Berlin-Gatow. Der dortige Flugplatz war einst die britische Berlin-Basis der Luftbrücke. Heute ist er Standort einer Außenstelle des »Militärhistorischen Museums der Bundeswehr« (ehemals »Luftwaffenmuseum«). Ein Denkmal und eine Ausstellung mit fotografischen Momentaufnahmen sowie Erinnerungsberichten britischer und deutscher Zeitzeugen erinnern hier an die Luftbrücke.

    Für die Tour L sind Tickets (bis maximal zwei Tage vor der Tour) im Online-Vorverkauf über unseren Partner reservix und an reservix-Vorverkaufsstellen erhältlich.