Untergrund-FAQ

    Antworten auf häufig gestellte Fragen

    Beachten Sie bitte auch unsere wichtigen Hinweise zu den Führungen.

    Muss bzw. kann man sich zu den öffentlichen Führungen anmelden? Wo erhalte ich Tickets?

    • Tickets für die öffentlichen Führungen (Touren 1, 2, 3, M und S) sind nur am Tag der jeweiligen Führung erhältlich, nicht im Vorverkauf. Anmeldung oder Vorverkauf sind nicht möglich.

    • Hier finden Sie informationen zu unserem Ticket- und Buchshop.

    • Tickets für die Touren A, E, F, HS, K, O, W und M Spezial sind im Vorverkauf über unseren Partner www.reservix.de erhältlich.
      Für die Touren F, K, O und W gibt es ggf. Restkarten ab 15 Minuten vor Tourbeginn am jeweiligen Ort. Für die Touren A, E und HS sind Tickets ausschließlich im Vorverkauf erhältlich.

    • Sofern eine telefonische Anmeldung zu einer Tour nötig ist (z.B. Sonderführungen), ist dies auf der Seite der entsprechenden Tour vermerkt.

    • Detaillierte Hinweise zum Ticketverkauf finden Sie jeweils auf der Seite der entsprechenden Tour.
      Beachten Sie bitte auch unsere wichtigen Hinweise zu Führungen.

    Können wir als Gruppe an einer öffentlichen Führung teilnehmen?

    • Die Teilnehmerzahl auf unseren öffentlichen Führungen ist begrenzt. Daher können wir keine spontan erscheinenden größeren Gruppen mitnehmen. Hierfür besteht die Möglichkeit, eine Gruppenführung außerhalb der öffentlichen Führungszeiten zu buchen und als geschlossene Gruppe mit Ihren Freunden, Kollegen, Schülern oder Kunden „Berlin von unten“ zu erkunden. Nicht alle Führungen sind als Gruppenführung buchbar, außerdem bestehen zeitliche Einschränkungen. Bitte beachten Sie dazu die Hinweise auf der Seite der jeweiligen Tour.
    • Unsere öffentlichen Führungen richten sich an Individualbesucher. Unser Kassenpersonal ist angewiesen, maximal 5 Tickets an eine Person abzugeben. Eine Alternative bieten die Touren F, O und W, für die Tickets im Online-Vorverkauf auch für kleinere Gruppen erworben werden können. Informationen dazu finden Sie auf den Seiten der entsprechenden Touren.

    Welche Bekleidung / Ausrüstung ist für die Führungen erforderlich?

    • Wir setzen zur Teilnahme bei allen unseren Touren festes, geschlossenes Schuhwerk voraus (keine Sandalen, Ballerinas oder Flipflops, keine hohen Absätze!).

    • Für die Touren 1, 3, A und F ist darüber hinaus keine spezielle Kleidung oder Ausrüstung erforderlich. Beachten Sie bitte jedoch, dass es in den Anlagen der Touren 2, A und F auch im Sommer kühler ist als draußen. Die Temperatur beträgt hier ganzjährig ca. 10° C.

    • Für Tour 2 ist festes Schuhwerk unbedingt erforderlich. Schutzhelme werden bei dieser Führung vom Berliner Unterwelten e.V. zur Verfügung gestellt.

    • Die Tour M findet teils oberirdisch auf dem Areal des ehemaligen Mauerstreifens im Bereich der Bernauer Straße statt, deshalb wird besonders im Winter dem Wetter angemessene Kleidung Die empfohlen.

    • Tour W findet ebenfalls teilweise im Freien statt (wetterfeste Kleidung!). Auf einem Teilbereich der Tour sind Helme zu tragen, die zur Verfügung gestellt werden.

    • Für die Tour K ist das Mitbringen einer funktions- und leistungsfähigen Taschenlampe erforderlich.

    • Für die Touren E und HS sind festes und überknöchelhohes Schuhwerk mit Profilsole (z.B. Bergstiefel, Armeestiefel) sowie das Mitbringen einer leistungsfähigen Taschenlampe zwingend erforderlich. Handschuhe und robuste Kleidung sind empfehlenswert. Helme werden zur Verfügung gestellt. Die detaillierten Teilnahme- und Ausrüstungsbedingungen finden Sie auf der Seite der jeweiligen Tour.

    • Sofern nicht anders angegeben (Touren E, HS, K), sind unsere Anlagen ausreichend beleuchtet und weitgehend trocken. Ratten, Mäuse und Ungeziefer sind in der Regel nicht vorhanden.

    Sind die Führungen barrierefrei? Wie gut muss man „zu Fuß“ sein?

    • Die Anlagen, in denen unsere Führungen und Ausstellungen stattfinden, sind aufgrund der baulichen Gegebenheiten in der Regel nicht barrierefrei zugänglich.

    • Während aller Touren geht oder steht man die meiste Zeit. Sitzgelegenheiten sind selten oder nicht vorhanden. Es werden zahlreiche, zum Teil steile Treppen begangen.

    • Die ständige Ausstellung im Museum im Alten Wasserwerk ist nur bedingt barrierefrei: In das Hauptgebäude und zu den Ausstellungsräumen gelangt man über eine kleine Rampe seitlich des Museums. Die Maschinenhalle und ein Teil der Ausstellung zum Thema Abwassergeschichte sind ausschließlich über eine Treppe mit zwei mobilen Fahrrampen zu erreichen. Hier benötigen Sie die Hilfe einer persönlichen Begleitperson. Für schwere, elektrisch betriebene Rollstühle sind diese Rampen nicht geeignet.

    Können Kinder an den Führungen teilnehmen?

    • Kinder unter 7 Jahren können an unseren Führungen nicht teilnehmen.
      Ausnahme: Tour F/K – Mama, was ist ein Bunker? (5 – 10 Jahre), Tour S – Der Schwerbelastungskörper.

    • Unsere Führungen richten sich von Inhalt und Anspruch an ein erwachsenes Publikum und werden für Jugendliche frühestens ab der 8. Klasse empfohlen. Wir berufen uns in diesem Zusammenhang auf das Jugendschutzgesetz (JuSchG), § 8. Aufgrund der schwierigen Thematik der vermittelten Geschichte liegt bei Kindern zwischen 7 und 13 Jahren die Entscheidung bei den Eltern, ihre Kinder auf die Tour mitzunehmen oder nicht.

    • Auf Tour W gilt ein Mindestalter von 14 Jahren.

    • Auf den Touren 2, A, E, HS und K gilt ein Mindestalter von 18 Jahren.

    • Unsere Ausstellung Mythos Germania – Vision und Verbrechen richtet sich von Inhalt und Anspruch  an ein erwachsenes Publikum. Kinder unter 7 Jahren können die Ausstellung nicht besuchen.

    • Die ständige Ausstellung im Museum im Alten Wasserwerk richtet sich von Inhalt und Anspruch an ein jugendliches und erwachsenes Publikum. Für Kinder empfehlen wir zum Thema Wasser die Angebote des Naturschutzzentrum Ökowerk Berlin e.V. am Teufelssee.

    Darf ich während einer Führung Foto- oder Filmaufnahmen machen?

    • Foto- und Filmaufnahmen sind während der Führungen nicht gestattet.
      Wir genehmigen darüber hinaus auch keine Fotoarbeiten außerhalb der Führungen, weder zu wissenschaftlichen, medialen, künstlerischen noch sonstigen Zwecken.
      Wir haben in der Vergangenheit leider keine guten Erfahrungen mit dem Fotografieren und Filmen gemacht, da der Ablauf der Führungen zum Teil erheblich gestört und verzögert wurde. Darüber hinaus haben wir viele Dauerleihgaben von Zeitzeugen, deren Urheber- und Persönlichkeitsrechte wir zu wahren haben.

    • Für konkrete mediale Veröffentlichungen stellen wir gerne auf Anfrage Bildmaterial zur Verfügung.

    Können Anlagen für Veranstaltungen genutzt werden?

    • Für die Berliner Unterwelten als Veranstaltungsort gibt es einige Einschränkungen.
      Bitte lesen Sie dazu die Hinweise zu Veranstaltungen.

    Können Anlagen für Dreharbeiten genutzt werden?

    • Die Nutzung von Anlagen für Dreharbeiten ist mit Einschränkungen möglich.
      Bitte lesen Sie dazu die Hinweise zu Dreharbeiten.

    Sind für Führungen oder andere Leistungen des Berliner Unterwelten e.V. Gutscheine erhältlich?

    • Nein. Der Verkauf von Gutscheinen jeglicher Art, sowohl der Verkauf im Ticket- und Buchshop, als auch über externe Vertriebswege, wie reservix, wurde zum 1.1.2017 aus organisatorischen Gründen eingestellt. Es sind weder Gutscheine für Führungen, noch für Bücher oder Seminare erhältlich, auch nicht in Einzel- oder Ausnahmefällen.

    Wie lange sind Gutscheine gültig?

    • Gutscheine sind nach der Bezahlung unbefristet gültig.

    • Diese Information bezieht sich auf bereits im Umlauf befindliche Gutscheine. Der Verkauf von Gutscheinen jeglicher Art, sowohl im Verkauf im Ticket- und Buchshop, als auch über externe Vertriebswege, wie reservix, wurde zum 1.1.2017 aus organisatorischen Gründen eingestellt. Es sind weder Gutscheine für Führungen, noch für Bücher oder Seminare erhältlich, auch nicht in Einzel- oder Ausnahmefällen.

    Werden Gutscheine namentlich ausgestellt?

    • Gutscheine sind nicht personalisiert.

    • Diese Information bezieht sich auf bereits im Umlauf befindliche Gutscheine. Der Verkauf von Gutscheinen jeglicher Art, sowohl im Verkauf im Ticket- und Buchshop, als auch über externe Vertriebswege, wie reservix, wurde zum 1.1.2017 aus organisatorischen Gründen eingestellt. Es sind weder Gutscheine für Führungen, noch für Bücher oder Seminare erhältlich, auch nicht in Einzel- oder Ausnahmefällen.

    Sind Gutscheine nur für eine bestimmte Führung gültig?

    Ein Gutschein gilt nur auf der auf ihm angegebenen Tour. Eine Auszahlung, Gutschrift oder Verrechnung – auch von Teilbeträgen – ist nicht möglich. Gutscheine sind nur für öffentliche Führungen, nicht für gebuchte Gruppenführungen und nur an der Tageskasse, nicht im Vorverkauf einlösbar.

    Diese Information bezieht sich auf bereits im Umlauf befindliche Gutscheine. Der Verkauf von Gutscheinen jeglicher Art, sowohl im Verkauf vor Ort bei uns, als auch über externe Vertriebswege (reservix) wurde zum 1.1.2017 aus organisatorischen Gründen eingestellt. Es sind weder Gutscheine für Führungen, noch für Bücher oder Seminare mehr erhältlich, auch nicht in Einzel- oder Ausnahmefällen.

    Kann ich bei Ihnen auch Literatur über den Untergrund bestellen?

    Organisieren Sie Führungen in die Berliner Kanalisation?

    • Nein. Die Berliner Kanalisation ist nur in seltenen Ausnahmefällen zugänglich. So besteht z.B. die Möglichkeit, beim „Tag des offenen Denkmals“ oder dem „Tag der offenen Tür“ bei den Berliner Wasserbetrieben einen Einblick in diese Anlagen zu erhalten.

    • Die Kanalisation ist jedoch unter anderem Thema der Führung durch das Berliner Unterwelten-Museum (Tour 1) und die Sperranlagen in der Kanalisation während der Teilung Berlins werden im Zuge der Tour M erklärt. Interessantes zum Thema Wasser / Abwasser zeigt darüber hinaus auch das Museum im Alten Wasserwerk Friedrichshagen.

    Organisieren Sie Führungen unter dem Flughafen Tempelhof?

    • Nein. Führungen durch den Flughafen Tempelhof bietet ausschließlich die Tempelhof Projekt GmbH an. Informationen zu den Führungen am Flughafen Tempelhof finden Sie hier.

    • Der Berliner Unterwelten e.V. besucht die Unterwelt des Flughafens Tempelhof im Rahmen einiger seiner Bildungsseminare.

    Organisieren Sie Führungen durch den „Honecker-Bunker“?

    • Nein. Führungen durch den sogenannten „Honecker-Bunker“ (Objekt 17/5001) wurden bis Spätherbst 2008 durch das Berliner Bunker Netzwerk (BBN e.V.) organisiert. Inzwischen ist die Anlage dauerhaft verschlossen und nicht mehr zugänglich. Informationen finden Sie auf den Internetseiten des Projekts 5001

    Wo kann man sich über „Tunnelwanderungen“ und „U-Bahn-Cabriofahrten“ informieren?

    • Informationen erhalten Sie bei den Berliner Verkehrsbetrieben unter der Rufnummer (030) 256 25 256 oder auf der Erlebniswelt-Seite der BVG.

    Wo befindet sich der „Führerbunker“, und kann man ihn besichtigen?

    • Der sogenannte „Führerbunker“, bzw. dessen Überreste befinden sich im Bereich der Ministergärten unter einem Parkplatz an der heutigen Ecke Gertrud-Kolmar-Straße / In den Ministergärten. Nach einer 1988 erfolgten Tiefenenttrümmerung des Areals sind außer der Bodenplatte nur Reste der Seitenwände des Hauptbunkers im Boden verblieben. Hohlräume sind keine mehr vorhanden.