Chronik – Das Jahr 1997

    5. Dezember 1997

    Eintragung in das Vereinsregister.

    Herbst und Winter 1997

    Suche nach einem Standort für ein Unterwelten-Museum, intensiver Aufbau der Vereinsstrukturen und Erarbeitung eines Ausstellungskonzeptes.

    30. September 1997

    „Geheimnistour“ mit Tagesspiegel-Lesern in die Gewölbe der ehemaligen Pfefferberg- und Schultheiß-Brauereien an der Schönhauser Allee.

    23. Juli 1997

    Presseerklärung des Vereins zur Zerstörung und Verfüllung des Mühlendamm-Tunnels. Auf dem Grundstück des heutigen Bundesverbandes der Deutschen Industrie wird ein völlig intaktes U-Bahn-Bauwerk, eine Bauvorleistung der 30er Jahre, sinnlos mit 3.500 m³ Beton verfüllt. Der Verein kritisiert, dass damit jegliche Nutzung für die Zukunft zunichte gemacht worden ist.

    12. Juni 1997

    Die Vereinssatzung wird durch sieben Gründungsmitglieder beschlossen. Wahl des ersten Vorstandes.

    22. Mai 1997

    Gründungsversammlung des Vereins.

    25. April 1997

    Erste Zusammenkunft von 12 „Untergrund-Interessierten“ in der Kurfürstenstraße 31–32, Seitenflügel, 2. Stock in Berlin-Tiergarten.

    8. April 1997

    Vorstellung des Buches von Dietmar und Ingmar Arnold sowie Frieder Salm: „Dunkle Welten – Bunker, Tunnel und Gewölbe unter Berlin“ (Ch. Links-Verlag) im ehemaligen Schutzraum unter dem U-Bahnhof Moritzplatz.